Diagnose - und Förderklasse


Die Diagnose- und Förderklassen (DFK) sind eine Alternative für Kinder, die in folgenden Bereichen so große Auffälligkeiten aufweisen, dass sie in der Grundschule nicht erfolgreich lernen können:

  • expressive und rezeptive Sprache
  • Wahrnehmung
  • Motorik
  • Konzentration und Ausdauer
  • Lernen / Kognition
  • Sozialverhalten
  • Emotionales Verhalten
  • Lern- und Leistungsverhalten

Der Lernstoff bezieht sich auf den Lehrplan der Grundschule.

Die Inhalte der 1. und 2. Klasse werden auf drei Jahre verteilt (Klasse 1, Klasse 1A, Klasse 2).

Je nach individuellen Fähigkeiten des Kindes ist eine Rückführung an die Grundschule nach jedem Schuljahr möglich.

 

Besonderheiten:

  • kleine Klassen (12 bis 14 Kinder)
  • Lernen mit allen Sinnen
  • Lernen durch Handeln
  • Bewegungsphasen im Unterricht
  • Lernen in eigenem Tempo
  • Lese- und Rechengruppen für besonders schwache und starke Schüler

In den Diagnose- und Förderklassen sollen Kinder einen positiven Einstieg in die Schulzeit erleben und durch Erfolge beim Lernen Selbstbewusstsein aufbauen.

Download
Flyer DFK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 184.5 KB